Archiv für den Monat: November 2009

Mattscheibe der Canon 350d reinigen

Ich hatte bei meiner gebrauchten Canon 350d ein “Spinnen-Tierchen” auf der Mattscheibe. (Wohl eine Milbe?)
Es saß im Sucher und schaute mich mit seinen Beinchen an. Auf den Bildern war es nicht.
Ok, von innen mit blasebalg angepustet, halt nix. Mit Pinsel pepinselt, half auch nix. Also mal gegoogled:
http://www.hall-tirol.at/diverses/foto/mattscheibe_eos-350.htm
Klang gut, machen wir das…
Versuch 1: Tier weg, 10 Haare und Fusseln.
Versuch 2: nurnoch 2 Fusseln oben… und ein paar Sandkörner unten.
Naja, lassen wir das so, bevor ich noch mehr Kratzer rein mach.
Kniffelige Sache. Ich brauch ein Staubfreies Labor!

Kalahari K-31 Fototasche

Passend zu meiner neuen (“alten”) Canon EOS 350d hab ich mir eine Tasche gekauft.
Meine Wahl fiel auf eine Kalahari, da sie nicht so sehr nach Fototasche aussieht.

Ich habe mal ein Paar Bilder gemacht, falls jemand nach der Tasche sucht und hier laden sollte:
Bilder von Kalahari K-31 auf Picasa

Die sollte mir ne Zeit lang reichen, viel Equipment habe ich ja noch nicht, aber da ist jede Menge Platz drin.
Schauen wir mal, wie sie sich ind er Praxis bewehren wird…. dann mehr…

Mootools Bubblesort a list

Falls mal jemand ne Liste (ol, li) oder sonstwas in Mootools sortieren mag:

Einfach für jedes Element .store(‘sortby’, );
und dann:

function sortList(listId) {
   var oUl = $(listId);
   /* Perform a Bubble Sort on the list items */
   oUl.getChildren().each(function(x,i) {
      oUl.getChildren().each(function(y,j) {
         if((x.retrieve(‘sortby’) && y.retrieve(‘sortby’)) && x.retrieve(‘sortby’)             // Skip if x is already the first list item
            if(oUl.getFirst()!=x) x.inject(y, ‘before’);
         }
      });
   });
}

Beschwerde bei Mc Donalds

Vor ca einem Monat beschwerte ich mich beim Mc Donalds weil “wieder mal” etwas gefehlt hatte.
Ich schickte diese Email an info @ mcdonalds.de


Hallo,

heute Abend waren wir mal wieder (wie jedes Wochenende) in ihrer Zweigstelle in Alzenau und haben beim Drive In bestellt.
Daheim packen wir die Tüte aus und stellen fest, das mal wieder etwas fehlt.
Es war zwar “nur” eine Apfeltasche, aber auf der Rechnung ist diese aufgeführt.

Ja, so etwas passiert einmal, aber das passiert ca jedes 3. mal das etwas fehlt! Man kann nicht von ihrem Drive In Schalter wegfahren, ohne fein pingelich zu kontrollieren, ob wirklich alle Artikel in den unüberschaubaren Tüten sind.

Des weiteren bekommt man immer “Restware” verpackt. Alte aufgewärmte Burger mit schon hartem Brot. Chicken Nuggets wo man vom einen auf den anderen den direkten Unterschied zwischen einem frisch erwärmten und einem wieder aufgewärmten/abgestandenen merkt.
Klar, den Drive In Kunden kann man ja die alten Sachen verpacken, die sonst eh weggeschmissen werden sollten. Kann man sicher über die Zeit einiges an Geld einsparen.

Ich werde mich nächste Woche auch direkt in ihrer Zweigstelle beschweren gehen, aber ich kann ja leider nicht nachweisen, das dauernd etwas fehlt.
Wenn man schon direkt nach dem Kontrollieren vom warteplatz zurück fährt wird man angeschaut und bekommt nur widerwillig das erstattet was eigentlich gefehlt hatte. Klar, wir bescheissen sie auch und wollen dann immer mehr kostenlos… solche Blicke erntet man auf jeden Fall immer.
Die einzigste Lösung für mich ist, das ich einfach nichts mehr bei ihnen essen werde.
Beim Bürger Kling kann man blind vertrauen, dort ist immer alles in der Tüte drin was auch bezahlt wurde und auch alles frisch. Scheinbar managtet BKing sein Drive In System besser als Sie. (allein schon die Display´s während der Bestellung…)

Mit Grüßen, einer ihrer EX Stamm Kunden.
Ich liebe es nicht mehr, mir reicht es.


 

Das Wochendende drauf fuhren wir wieder dort hin.
Am Drive in outete ich mich und wollte meine fehlende Apfeltasche haben.
Der Geschäftsführer bekam dies mit und kam zum Fenster und sagte “Du bist doch Felix S.?”
Es folgten ein recht interessantes wütendes Gespräch in dem ich sagte, das sie uns Waren vorenthalten und er mich beschimpfte, ich würde nur Ärger suchen wollen. Wohlgemerkt wurde er zuerst pampig. Und Pampig war noch “gut” ausgedrückt.
Wie man mit “Kunden” umgeht wusste dieser Mensch scheinbar echt nicht.
Egal, er packte mir die Apfeltasche und ein 6er Nuggets kostenlos ein (draufgespuckt? mir egal Razz)
Dann fuhren wir heim und hahahaha, es fehlte eine Portion Pommes. Also bin ich direkt wieder hin gefahren. Auf einmal war er doch recht nett. na also, geht doch. Muss er erst selbst erkennen, das er es selbst nichtmal schafft alles richtig in die Tüten zu packen?!

Wie auch immer. Für mich ist der Laden gestorben.

Jetzt einen Monat dannach bekam ich eine Email mit folgendem Angang:
Email Angang

interessant…
gebe ich “denen” nun meine Adresse? Was habe ich dann zu erwarten? die Mc D Russen Mafia O_o
Oder eine Entschädigung?
Oder bekommt der WÜTENDE Geschäftsführer dann nicht nur meinen Name “Felix S.” den er am Drive in ja direkt kannte, sondern gleich meine ganze Adresse?
Suspekte Sache :-/

Nachtrag:
Viele Leute Googlen und landen “hier”. Scheint viele Probleme mit Mc Donalds zu geben *G*
Falls ihr mal mehr über Mc Donalds und Konsorten erfahren möchtet, leg ich euch diesen Film ans Herz: